Dienstag, August 28, 2007

Gebrauchsanweisung

Diese Gebauchsanweisung hab ich schon vor einiger Zeit verscrappt, aber irgendwie vergessen zu zeigen.
Das Journaling stammt noch aus Zeiten, wo ich das Wort Scrapbooking noch nie gehört hatte. Immer wenn ich mal länger aus dem Haus war, schrieb ich dem jeweiligen Babysitter eine Gebrauchsanweisung für Leon. Diese hab ich halt am Computer gespeichert und dann immer den jeweiligen Umständen nach angepasst. Darin sind halt Eß- und Schlafgewohnheiten dokumentiert, perfekt zum Verscrappen. Ich hab nur noch Fotos von Leon von dem jeweiligen Zeitraum raussuchen müssen und hab drauf losgescrappt.

Der Titel ist mit Acrylfarbe auf das PP gestempelt und zur besseren Lesbarkeit mit schwarzem Fine-Liner ummalt. Sorry für die schlechten Fotos ;(




Auszug aus dem Journaling:
Stand 18. Mai 2005
Gemüse:
Ca. 11:00 Uhr, Gemüse in Tellerchen geben und im Mikro erwärmen. Danach probieren ob er ein bisschen Saft trinkt. Wenn er das Flascherl nicht mag, vielleicht probieren, ob er aus dem Flascherbecher (ohne Verschluß) wie von einem Glas trinkt. Nach dem Essen auch Rülpsen lassen.

Flascherl:
Ca. 15:00 Uhr
Pulver + 210 ml Wasser.
Heißes und kaltes Wasser im großen Flascherl mischen, dann einen Teil davon ins andere Flascherl und gut schütteln. Danach den Rest dazu füllen und wieder schütteln – fertig.

Obst:
Falls ich bis 18:45 nicht da bin, kriegt er um ca. 19:00 das Obst gefüttert (ohne aufwärmen).
Wieder probieren, ob er was trinkt (siehe bei Gemüse).

Zähne:
Falls er Zahnweh hat, ist die Dentinox im Kisterl. Ca. erbsengroßes Stück auf den Kiefer massieren.

Wickeln:
Wickeln nach dem Flascherl und nachdem er einen roten Kopf gekriegt und die Luft angehalten hat (aber das riecht man dann eh). Windeln und Feuchttücher sind in dem Kisterl, ebenfalls Kleidung zum Umziehen, falls was passiert. Popo wird nur eingeschmiert falls es rot sein sollte (ist er eigentlich fast nie).

Schlafen:
Vormittags wird er zwischen 8:30 und 9:00 müde, dann ins Wagerl legen und ihm die Blume geben (wichtig) und kurz fahren, dann müsste er einige Zeit schlafen. (Bissi summen hilft auch beim Einschlafen)
Je nachdem wie er Vormittags geschlafen hat, kanns sein, dass er gegen ca. 13:00 wieder müde wird, kann aber auch länger dauern.
Abends geht er nach dem letzten Flascherl schlafen, ca. 19:30 und, aber da bin ich hoffentlich eh wieder da. Wichtig beim Schlafen am Abend ist der kleine Frosch und die Spieluhr.

Wenn er unruhig wird, hilft manchmal summen, auch die Froschspieluhr kann helfen. Manchmal drückt ihn einfach nur ein Rülpsi, dann raufnehmen und „Luft rauslassen“.

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Aaaaah, Iris!!! Diese Gebrauchsanweisung ist ja sowas von süß!!! :) Mega-süßes LO!

N. hat gesagt…

Wie goldig! So eine tolle Idee - und die Fotos und das feine PP runden die Sache optimal ab, ganz großartig :-)

Tanja hat gesagt…

Tja, dass waren noch Zeiten ... mittlerweile erklärt uns ja dein Sohnemann, ob wir eh alles richtig machen (Nein, nicht dieser Pyjama sondern der andere ...) ;-)

Melanie hat gesagt…

Ist das süß!!!Die Fotos und das Papier sind großartig und dein Journaling herzallerliebst!

Dörte hat gesagt…

hihi wie witzig ... hats denn genützt oder kamen öfter Störmeldungen des Babys wegen unsachgemäßem nichteinhalten der Gebrauchsanleitung ??? Klasse LO !!!

Scrapabilly hat gesagt…

Wow, das ist ein so cooles Layout! Es ist herrlich, über Alltägliches zu scrappen, das sind so spannende Erinnerungen! Klasse!

bettylein hat gesagt…

hy! na das ist ja klasse *gg* hätte ich sowas doch auch nur bei meinen nichten gehabt *gg* hätte ich sicher genug zu lachen gehabt *gg* super LO!!!lg betty

Kat hat gesagt…

Was eine super Idee, Iris!! Werde mir das hoffentlich merken, sollte hier irgendwann mal was in der Richtung passieren. :)

Und das LO gefaellt mir prima! Klasse Farben!!