Dienstag, Mai 08, 2007

Der Schutzengel flog tief

am Samstag, den 28. April 07.

Denn, dass man aus so einem Auto fast unverletzt aussteigt, grenzt wohl an ein Wunder:

Das Glück hatte mein lieber Neffe Benjamin. Die paar Stunden, bis wir wussten, wie es ihm überhaupt geht, waren nicht sehr angenehm, wie ihr euch vorstellen könnt.

Und da die Schutzengel nicht immer so tief fliegen: macht einen Schleuderkurs, lasst eure Kinder, sofern sie schon alt genug sind, einen machen. Ich sollte es auch tun. Vorallem, da ich auch oft mit Kind unterwegs bin.

Kommentare:

Mirija hat gesagt…

Oh das sieht aber ziemlich übel aus! Zum Glück gehts deinem Neffen gut, dass hätte auch anders ausgehen können!

scraptime-anja hat gesagt…

*schluck*, das sieht ja grauenvoll aus... unglaublich, dass er da heil wieder rauskam!

Sandra hat gesagt…

Wahnsinn, das sieht ja mehr als heftig aus...gut, dass da ein Schutzengel im Spiel war!

Will meinem Freund so nen Kurs zum Geburtstag schenken, der wollt sowas schon immer mal machen und vielleicht bessert sich dann auch sein Fahrstil *grmpf*

N. hat gesagt…

In der Tat, das sieht übel aus! Da werden bei mir unruhige Erinnerungen wach.... Aber: es erinnert mich auch daran, dass ich ein Sicherheitstraining beim ADAC mitgemacht habe, was mir schon mehrfach nachhaltig geholfen hat. Ich kann es nur jedem empfehlen!

christiane hat gesagt…

yepp, so ein sicherheitstraining macht wirklich sinn!! wie gut, daß es schutzengel gibt!!

baerlinchen hat gesagt…

Was'n Alptraum!!!! Er sollte sein Glück dieses Jahr nicht noch mal strapazieren, denke ich.

Edeltraud hat gesagt…

O O O Dein Neffe hat Glück gehabt das sein Schutzengel schneller war Liebe Grüsse