Mittwoch, Februar 20, 2008

Das war London!!!

Wow, grad noch hab ich mich so drauf gefreut und nun sitz ich schon wieder hier um darüber zu berichten.

Also, es war großartig und sehr anstrengend. Es war ja nicht nur ein City-Trip sondern auch ein "Arbeitsurlaub". Das hieß ein halber Tag Sight-Seeing, und sonst Gespräche, gegenseitiges Beschnuppern, Produktvorstellung etc. vonund mit einem potenziellen zukünftigen englischen Geschäftspartner meines Bruders Adi, wobei ich als Dolmetscher fungierte. Wenn man zwei Abende lang die Unterhaltung zweisprachig führt (weil ja meine Schwägerin Irene nicht englisch spricht), fällt dann das geistige Abschalten schwer und so hab ich in den beiden Nächten in London kaum geschlafen. Aber es war sehr interessant und eine Bestätigung für meine wachsenden Englisch-Kenntnisse (Scrapbooking sei Dank!). Bill, Brenda und David haben sich richtig Mühe gegeben, dass wir uns an den beiden Abend wohl gefühlt haben, etwas leckeres zu Essen bekamen und wir haben so einige Flaschen Rotwein geschlürft.

Unser Flughafen war London Luton und mussten wir erstmal den Zug hinein in die Stadt nehmen. Hat zwar insgesamt ziemlich lang gedauert, aber dafür wurden wir mit dem Anblick der Bahnhofshalle in London St. Pancras Bahnhof belohnt! Diese Halle ist soo groß, schön, beeindruckend! Könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie groß diese goldene Uhr da in der Halle sein muss?!
Und seht euch mal diese schöne alte Architektur an *schwärm*. Das ist so ganz meins!
Wegen Umbauarbeiten an der nächsten Bahn mussten/durften wir dann noch in einem der hübschen roten Busse durch halb London fahren, und hatten somit trotz unseren knappen Zeitplanes wenigstens einen kurzen Blick vom Bus auf die Tower Bridge.

Unser Hotel war so wie das Messegelände ExCeL in den Docklands von London gelegen, die nebelige Morgenstimmung dort war einfach faszinierend:
Und überall gegenwärtig in den Docklands die nun untätigen Ladekräne, die früher dem Entladen der Schiffe dienten:In den alten Lagerhallen an den Docks entstehen nun Wohnungen, Pubs etc:
Diese Aussicht hatte ich als wir die London-Underground bei der Station Westminster verlassen hatten. Wie man sehen konnte hatten wir für London ganz untypisch traumhaftes Wetter (bis auf den Morgen- und Abendnebel nur Sonnenschein)! Hier steh ich quasi direkt neben Big Ben. Der Anblick von diesen Turm (ok, ich weiß, so heißt ja eigentlich nur die Glocke) hat mich total überrascht. Ich hatte mir davon eigentlich nicht so wirklich viel erwartet, aber es ist ein wirklich beeindruckender Anblick, das könnt ihr mir glauben!
Ungefähr ebenso überraschend hat mir auch das London's Eye Riesenrad ziemlich gut gefallen. Ich dachte mir halt, was kann einen Österreicher ein Riesenrad beeindrucken, sowas haben wir ja selbst als Wahrzeichen. Aber das London's Eye ist schon ziemlich cool! Sehr groß, sehr modern, sehr weiß. Und je näher man ihm kommt, umso schöner wird es.
Und hier haben wir rechts im Bild mein Brüderchen und Irene, während er das London's Eye geknipst hat.
Ich war so klug und hab einfach beide Kameras mitgenommen und meine kleine Fuji Adi in die Hand gedrückt, damit es von diesem Trip auch mal Fotos von mir gibt. Außerdem hat Adi ein ziemlich gutes Auge für schöne Fotos.

So, weitere Fotos und Berichte kommen noch in den nächsten Tagen.

Kommentare:

speedscrapper hat gesagt…

Wow - so schöne Fotos. Da hattet ihr ja wirklich Glück mit dem Wetter! Bin ja schon neugierig, wie du das alles verscrappst...

N. hat gesagt…

*herzzerreißend und voller Fernweh soifz* Hach... danke für diese Bilder!

Jeani hat gesagt…

oha - das Wochenende war ja schnell vorbei. Ich dachte Du fliegst erst das kommende WE. Hauptsache Du hattest Spaß auf Deinem Trip!

biggi-al hat gesagt…

IIIIIIIIIIIIIIIIICH will auch!!!!!
Da hattet ihr ja echt tolles Wetter - ich kann mich noch erinnern bei meinem 1-jährigen Aufenthalt dort, hat es das 1. Monat (April) nur geregnet!!!!
Mensch - ich würde echt zu gerne wieder nach London fliegen!!!! Einfach Erinnerungen auffrischen - und Stempel- und Scrapbookläden stöbern.

Kat hat gesagt…

Klasse, dass es Dir in London gefallen hat... und dass das Wetterchen auch gehalten hat! :)

Leider hatte ich Deinen Eintrag bezueglich London zu spaet gelesen, sonst haette ich Dir frueher Info bezueglich scrap shopping gegeben (aber hoert sich ja so an, als ob du gar keine Zeit dazu hattest).

Oh - und Du warst in den Docklands? Ich habe da in 1998 fuer 6 Monate gearbeitet (und in Beckton gewohnt). Hast du die Thames Barriers gesehen?